Bernhard Weil (Grüne, l.) und Eckard Gläsker (UWG) waren bereits frühzeitig im Rathaus. Im Rennen um das Bürgermeisteramt spielen die beiden bei der Stichwahl am 27. September aber keine Rolle mehr. - © Ralf Bittner
Bernhard Weil (Grüne, l.) und Eckard Gläsker (UWG) waren bereits frühzeitig im Rathaus. Im Rennen um das Bürgermeisteramt spielen die beiden bei der Stichwahl am 27. September aber keine Rolle mehr. | © Ralf Bittner

NW Plus Logo Hiddenhausen Stichwahl um Haaresbreite in Hiddenhausen

Nicht mal ein halbes Prozent trennte Andreas Hüffmann (SPD) schließlich von der Direktwahl zum Bürgermeister. Sein direkter Verfolger Ulrich Hempelmann (CDU) erschien erst spät im Rathaus.

Natalie Gottwald

Hiddenhausen. Einen kurzen Moment steht die Enttäuschung darüber, dass er nicht direkt zum Bürgermeister der Gemeinde Hiddenhausen gewählt war, Andreas Hüffmann ins Gesicht geschrieben. Mit 49,68 Prozent der Stimmen verpasst der 58-Jährige die Direktwahl um Haaresbreite. Zwischenzeitlich war er auch schon bei 50,03 Prozent gewesen, also über der geforderten Grenze von 50 Prozent. Als die letzten Stimmbezirke noch ausstanden – das waren Lippinghausen I und die ersten beiden Oetinghauser Bezirke – wird es ganz still auf dem Flur im Rathaus vorm Bürgermeisterbüro...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group