Über kleine Bildchen wird im Eingangsbereich des Klinikums Herford erklärt, worauf es bei den Hygienemaßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus ankommt. - © Klinikum Herford
Über kleine Bildchen wird im Eingangsbereich des Klinikums Herford erklärt, worauf es bei den Hygienemaßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus ankommt. | © Klinikum Herford

NW Plus Logo Kreis Herford Kinder dürfen Eltern im Krankenhaus nicht besuchen – Diskriminierung?

Die Partei „Lobbyisten für Kinder“ wirft dem Klinikum Herford und dem Mathilden-Hospital genau das vor. Der Geschäftsführer der Mathilde sieht allerdings eine erhöhte Infektionsgefahr.

Christina Römer

Kreis Herford. Eine „außerordentliche Diskriminierung“ wirft die Partei „Lobbyisten für Kinder“ dem Klinikum Herford und dem Mathilden-Hospital vor. In beiden Häusern werde Kindern ohne Angabe von Gründen der Zutritt verwehrt, sie dürften ein stationär aufgenommenes Elternteil dort nicht besuchen. Die „Partei für Kinder, Jugendliche und Familien“ hat diesen Vorwurf auch Anfang Juli an beide Häuser direkt gerichtet. Allerdings habe sie keine Antwort bekommen, sagt Susanne Dohn, Generalsekretärin des nordrhein-westfälischen Landesverbandes der Partei.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema