0
Eine Zeit lang musste das Klinikum die planbare Versorgung in einigen Bereichen primär auf die Notfallversorgung begrenzen. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Eine Zeit lang musste das Klinikum die planbare Versorgung in einigen Bereichen primär auf die Notfallversorgung begrenzen. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Kreis Herford kompakt am 21. April 2022 Krankenhaus hebt Stopp auf, Seniorin ist Ziel von Dieben und eine Insolvenz

Die meistgeklickten lokalen Schlagzeilen plus Corona, Wetter und die Informationen aus der Nachbarschaft: Alles Wichtige im schnellen Überblick.

Elena Ahler
21.04.2022 | Stand 21.04.2022, 09:10 Uhr

Kreis Herford. Das Klinikum Herford hat seinen Aufnahmestopp beendet. Während der vergangenen Wochen war die Personalsituation im Klinikum so angespannt, dass gleich zweimal ein Aufnahmestopp nötig geworden ist. Jetzt hat sich die Lage gebessert, dennoch werden derzeit termingebundene Operationen nur sehr vorsichtig geplant, heißt es. Zudem haben sich Assistenzärzte über ihre Unzufriedenheit mit der Ausbildung beschwert. Dazu äußert sich nun Vorstandssprecher Peter Hutmacher. Lesen Sie mehr dazu hier Unzufriedene Assistenzärzte im Klinikum: Folgt ein Umdenken?

Mehr zum Thema