Der Sicherheitsdienst im Einsatz: Stichprobenartig - um Fälschungen auszuschließen - kontrollieren sie auch Personen, die bereits ein Armband tragen. - © Anastasia von Fugler
Der Sicherheitsdienst im Einsatz: Stichprobenartig - um Fälschungen auszuschließen - kontrollieren sie auch Personen, die bereits ein Armband tragen. | © Anastasia von Fugler
NW Plus Logo Herford

Wie die 2G-Kontrollen beim Herforder Weihnachtslicht ankommen

Knapp 20 Sicherheitskräfte waren von Freitag bis Sonntag unterwegs. Was die Marktbeschicker nach den ersten Tagen sagen und wie sich die Besucher verhalten.

Anastasia von Fugler

Herford. "Wir wollen uns nicht beschweren", sagt Weihnachtslicht-Beschicker Louis Parpalioni. "Natürlich haben wir noch nicht mal halb soviel Umsatz gemacht, wie vor Corona, aber wir sind zufrieden - allein dafür, dass wir überhaupt verkaufen dürfen." Das erste Wochenende mit dem Weihnachtslicht in der Herforder Innenstadt fiel den Schaustellern zufolge eher verhalten aus. Am Samstag sei noch am meisten los gewesen, aber immer noch in Maßen. "Die Besucher haben sich hier auf dem Neuen Markt gut verteilt", sagt er. Und auch an der Theke vor dem Glühweinstand sei kaum Gedränge gewesen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG