Die Inhaberin der Mönch Apotheke, Annett Kallweit, achtet sehr genau auf die Details bei der Ausstellung der digitalen Impfausweise. - © Anastasia von Fugler
Die Inhaberin der Mönch Apotheke, Annett Kallweit, achtet sehr genau auf die Details bei der Ausstellung der digitalen Impfausweise. | © Anastasia von Fugler

NW Plus Logo Herford/Enger Gefälschte Impfausweise: Wie eine Apothekerin ein Betrügerpaar entlarvt

Annett Kallweit, Inhaberin der Mönch Apotheke, ist stutzig als sie die gelben Dokumente sieht. Nach der Überprüfung informiert sie die Polizei. Was das Ehepaar aus dem Kreis Herford jetzt erwartet.

Anastasia von Fugler

Herford/Enger. Sie wollten die Vorteile einer Impfung nutzen, sich aber nicht impfen lassen. Dafür muss sich nun ein Ehepaar aus Enger vor der Polizei verantworten. Die 58-jährige Frau und ihr 59-jähriger Lebensgefährte hatten in der vergangenen Woche versucht, sich einen gefälschten digitalen Impfpass ausstellen zu lassen. Nur durch eine aufmerksame Apothekerin ist ihnen dieser Betrug nicht gelungen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema