Der mobile Blitzer stand am Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche an der Diebrocker Straße - nicht nur zu den üblichen Schulzeiten. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Der mobile Blitzer stand am Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche an der Diebrocker Straße - nicht nur zu den üblichen Schulzeiten. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

Abzocke mit neuem Blitzer? So reagiert die Stadt auf diesen Vorwurf

Das mobile Gerät ist rund um die Uhr im Einsatz, auch wenn die Schulkinder schon schlafen. Das hält mancher Autofahrer für Abzocke. Die Ordnungsamtsleiterin macht ein Zugeständnis.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. "Wir können ja sagen, der Herforder Blitzer ist nach Daniel Pöppelmann benannt", brachte ein Herforder bei einem edlen Tropfen den berühmten Baumeister als Namensgeber ins Spiel. Er wusste aber nicht, dass das Leihgerät nicht von der Stadt, sondern vom Hersteller den Namen "Danijel" bekommen hat. Auf dem Weinfest am vergangenen Wochenende wurde über dies und das geplaudert - weniger über das wundersame "J" im "Danijel" als über Fluch und Segen des mobilen Panzer-Blitzers, den die Stadt gerade an 33 Stellen wie Tempo-30-Abschnitten an Schulstandorten ausprobiert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG