Das Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Lübberstraße/Berliner Straße ist noch Baustelle. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Das Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Lübberstraße/Berliner Straße ist noch Baustelle. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

Eiscafé Cerdo macht nach "Hochhaus"-Brand weiter: Es soll wieder losgehen

Die Möbel, Eismaschinen und Kühltruhen sind schon an Sevinc Cebers Café geliefert. Der Brand des Hauses liegt bald über zwei Jahre zurück. Eins fehlt noch zum Glück.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Es ist bald zwei Jahre her, dass das Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Berliner Straße / Lübberstraße ein Opfer der Flammen wurde. Eine brennende Kerze in ihrer Wohnung hatte letztlich eine Mieterin das Leben, andere Mieter die Wohnung und den Gastronomen im Erdgeschoss ihre Existenzgrundlage geraubt. Die Herforder Feuerwehr hatte einen ihrer langwierigsten Einsätze am sogenannten "Hochhaus" in prominenter Lage. Wo nicht das Feuer wütete, richtete Löschwasser großen Schaden an. Der ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema