Durch Corona sind die meisten Sportarten derzeit nicht ausführbar für Vereine. - © (Symbolbild): Pixabay
Durch Corona sind die meisten Sportarten derzeit nicht ausführbar für Vereine. | © (Symbolbild): Pixabay
NW Plus Logo Herford

Spürbare Rückgänge bei Mitgliederzahlen: Das wollen Sportvereine dagegen tun

Der Sport liegt lahm. Mitglieder erhalten keine Leistung und treten aus. Der Teufelskreis, in dem die Sportvereine Corona-bedingt stecken, ist bekannt. Die Antwort darauf heißt #TreuBLEIBEN.

Björn Kenter

Kreis Herford. Sportvereine leiden massiv unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie, das ist kein Geheimnis. Seit einem Jahr ist der Sportbetrieb praktisch lahmgelegt, insbesondere große Vereine verzeichnen zum Teil deutlich spürbare Rückgänge bei den Mitgliederzahlen. Da heißt es jetzt: gegensteuern ! Im Kreis Herford sind rund 68.300 Menschen in den insgesamt 268 Vereinen von der Stilllegung des Sportbetriebs betroffen. Um diese zu ermutigen, auch in diesen Zeiten ruhender Angebote Mitglied in ihrem Verein zu bleiben und ihn weiter zu unterstützen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG