Hier ist die große Standuhr zu sehen, die als Reminiszenz an die Nutzung des Geländes durch die Briten in die Nähe des Quartierseingangs an der Vlothoer Straße/Ecke Schumannstraße versetzt werden soll. - © astoc
Hier ist die große Standuhr zu sehen, die als Reminiszenz an die Nutzung des Geländes durch die Briten in die Nähe des Quartierseingangs an der Vlothoer Straße/Ecke Schumannstraße versetzt werden soll. | © astoc
NW Plus Logo Herford

Ein neues Quartier auf dem Stiftberg nimmt Gestalt an

Die Rahmenplanung für das Hammersmith-Areal liegt vor. Damit ist ein weiterer Meilenstein für das größte Bauprojekt seit Jahrzehnten genommen. In Kürze werden auch die Bürger beteiligt.

Corina Lass

Herford. Die Entwicklung der ehemaligen Hammersmith Kaserne zu einem gemischten Wohnquartier nimmt Gestalt an. Auf der rund 7,5 Hektar großen Fläche hinter den Studentenappartements ("Drei Geschwister") sollen 400 bis 450 Wohneinheiten entstehen. Der städtebauliche Entwurf für das Quartier auf dem Stiftberg wird am Donnerstag im Bau- und Umweltausschuss vorgestellt. Die Wohnqualitäten Der Rahmenplan zeigt das Hammersmith-Areal mit unterschiedlichen Bebauungstypen, vom freistehenden Einfamilienhaus über Doppel- und Reihenhäuser bis hin zum mehrgeschossigen Eigentums- und Mietwohnungsbau...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG