Das Sparkassengebäude in Herford. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Das Sparkassengebäude in Herford. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Kreis Herford Sparkasse Herford schließt fünf Filialen im Wittekindsland

Bereits im Herbst war über diesen Schritt spekuliert worden. Nun ist es amtlich. Und es gibt einen Zeitplan. Doch warum werden die Standorte geschlossen?

Jobst Lüdeking

Kreis Herford. Die Sparkasse Herford ist dabei, ihr Filialnetz im Wittekindsland zu reduzieren. Nach den bisherigen Informationen betrifft der Schritt insgesamt fünf Filialen mit zusammengenommen rund 1.200 Kunden. Die betroffenen fünf Geschäftsstellen gehören zu den acht kleineren Standorten, die bereits in Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen seit Frühjahr 2020 geschlossen sind. Während des ersten Lockdowns hatte das Institut zunächst sogar 21 seiner Zweigestellen geschlossen. Über den jetzt aktuell gewordenen Schritt war bereits im Herbst vergangenen Jahres spekuliert worden. Damals hieß es aber noch, dass Schließungen zunächst nicht zur Diskussion stehen würden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema