Der Rettungsdienst war von morgens bis nachmittags im Dauereinsatz und brauchte Unterstützung. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Der Rettungsdienst war von morgens bis nachmittags im Dauereinsatz und brauchte Unterstützung. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Kreis Herford

Glatteis sorgt für Ansturm auf Notaufnahme des Klinikums

Mehr als 50 Patienten gleichzeitig waren für das Klinikum Herford eine Ausnahmesituation. 13 zusätzliche Rettungs- und Krankentransportwagen waren im Einsatz.

Christina Römer

Herford. „Sehr turbulent" ging es am Montagmorgen in der Notaufnahme des Klinikums Herford zu. „Wir hatten zum Teil mehr als 50 Patienten gleichzeitig", sagt der Ärztliche Leiter der Notaufnahme, Wilfried Schnieder. „Das ist ein Extrem", betont er. Viel los sei bereits, wenn mehr als 30 Patienten zeitgleich versorgt werden müssten. Grund für den Hochbetrieb war der Eisregen am Morgen. „Es waren zum großen Teil Eisunfälle", informiert Schnieder. In den meisten Fällen hatten sich die Menschen leicht oder mittelschwer verletzt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG