0
In Enger wurde die Polizei am frühen Neujahrsmorgen zu einer Gartenparty gerufen. Dort leistete ein 30-Jähriger Widerstand gegen die Beamten. - © Andreas Frücht
In Enger wurde die Polizei am frühen Neujahrsmorgen zu einer Gartenparty gerufen. Dort leistete ein 30-Jähriger Widerstand gegen die Beamten. | © Andreas Frücht

Kreis Herford Silvesternacht: kreisweit 80 Einsätze für die Polizei

Insgesamt blieb es eher ruhig. Nur in Enger hatten es die Beamten mit einem Randalierer zu tun. Und in Minden fuhr ein Engeraner betrunken gegen ein Brückengeländer.

Natalie Gottwald
01.01.2021 | Stand 01.01.2021, 15:28 Uhr

Kreis Herford. Mit kreisweit 80 Einsätzen in der Zeit zwischen 18 Uhr am 31. Dezember und 1 Uhr am 1. Januar war es für die Polizei in der Silvesternacht noch etwas ruhiger als zum Jahreswechsel 2019/2020. Von den kreisweit 80 Einsätzen gab es 31 in der Stadt Herford. „Kleine Ruhestörungen und Streitigkeiten sowie Hinweise auf Böller, die gezündet wurden, waren die Hauptgründe, weshalb die Kollegen ausrückten", sagte Polizeisprecherin Simone Lah-Schnier auf Anfrage.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG