Im weihnachtlich erleuchteten Rathaus werden die Leistungen ab Mittwoch auf ein Minimum herunter gefahren. Der zweite scharfe Lockdown wird derzeit vorbereitet. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Im weihnachtlich erleuchteten Rathaus werden die Leistungen ab Mittwoch auf ein Minimum herunter gefahren. Der zweite scharfe Lockdown wird derzeit vorbereitet. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

Stadt Herford bereitet den scharfen Lockdown vor

Im Rathaus werden die Leistungen ab Mittwoch auf das notwendigste Minimum heruntergefahren. Besonders im Hinblick auf den Jahreswechsel werden aber noch konkretere Vorgaben vom Land benötigt.

Natalie Gottwald

Herford. Der nächste scharfe Lockdown steht vor der Tür. Bürgermeister Tim Kähler hat am Montagnachmittag in Abstimmung mit den anderen Städten und dem Kreis entschieden, dass das Rathaus seine Leistungen ab Mittwoch auf das notwendigste Minimum herunterfahren wird. Darüber informierte Kähler am Montagabend auch die Mitglieder des Stadtrates in einer E-Mail, die auch der nw.de-Redaktion vorliegt. Die Mitarbeiter würden ab Mittwoch soweit wie möglich mobil arbeiten. Nur zwingend notwendige Tätigkeiten würden noch vor Ort im Rathaus erfolgen, heißt es darin...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema