Das Klinikum hat jetzt eine Eingangskontrolle, die alle Besucher passieren. - © Corina Lass
Das Klinikum hat jetzt eine Eingangskontrolle, die alle Besucher passieren. | © Corina Lass
NW Plus Logo Kreis Herford

Wann Corona zu Engpässen im Klinikum führt

Das Krankenhaus hat inzwischen seine neue Eingangsschleuse, verzeichnet viele Tote und ist trotzdem ein sicherer Ort. Für nicht erklärbare Phänomene sorgen Patienten mit Herzinfarkt und Schlaganfall.

Corina Lass

Herford. Im Klinikum trägt jeder Mitarbeiter einen Mund-Nasen-Schutz, der nicht alleine in seinem Büro sitzt. Das macht sich bei der Anzahl der Neuinfizierten bemerkbar: Derzeit sind nur drei Beschäftigte mit Corona infiziert; und die haben sich im privaten Umfeld angesteckt. Das Klinikum liegt damit deutlich unter den bundesweiten Infektionszahlen. Neben dem strikten Gebot, den Mund-Nasen-Schutz im Haus zu tragen, sorgt das Krankenhaus auch in der Eingangshalle für mehr Sicherheit: Inzwischen gibt es die neue Eingangsschleuse im Foyer...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG