Manfred Keller arbeitet seit 25 Jahren als Pfleger auf der Intensivstation im Klinikum Herford. - © Klinikum Herford
Manfred Keller arbeitet seit 25 Jahren als Pfleger auf der Intensivstation im Klinikum Herford. | © Klinikum Herford

NW Plus Logo Herford Dem Virus ganz nah: Wie ein Intensivpfleger die Corona-Patienten behandelt

Auf seiner Station bekommt Manfred Keller die schweren Covid-Folgen mit eigenen Augen mit. So geht er mit den steigenden Zahlen, den Todesfällen und den Risiken um.

Ilja Regier

Herford. Dort, wo die schweren Fälle liegen, arbeitet Manfred Keller. Der 52-Jährige ist Krankenpfleger auf der Intensivstation 3 und kümmert sich um Covid-Patienten.19 von ihnen lagen auf dieser Etage bereits im Klinikum Herford isoliert im Koma, Maschinen beatmeten sie, hielten die Erkrankten am Leben, weil die Organe versagten. Sechs konnten nicht mehr gerettet werden, sie überlebten die heftigen Verläufe am Ende nicht. Vor ein paar Monaten war Keller noch einer der systemrelevanten "Helden". Inzwischen ist der Alltag eingekehrt, ...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group