0
Auf der Laarer Strae kam es am Sonntag zu einem Alleinunfall. - © Andreas Frücht
Auf der Laarer Strae kam es am Sonntag zu einem Alleinunfall. | © Andreas Frücht

Herford Pkw-Fahrer schleudert in Herford unter Drogeneinfluss gegen Schutzplanke

Ein 37-jähriger Fahrer schleuderte in einer Linkskurve in die Luft und dann gegen die Schutzplanke. Er blieb unverletzt, pöbelte dann aber gegen die Polizeibeamten.

19.08.2019 | Stand 19.08.2019, 10:18 Uhr

Herford. Viel zu schnell war am Sonntag ein 37-jähriger Unfallfahrer unterwegs als er in einer Linkskurve auf der Laarer Straße von der Fahrbahn abkam. "Der Pkw wurde regelrecht in die Höhe katapultiert und landete auf einer Schutzplanke", so die Polizei Herford. Der Fahrer blieb unverletzt, wurde dann aber plötzlich aggressiv. Bei dem Alleinunfall des Pkw wurden das Fahrzeug und die Schutzplanke erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf mindestens 25.000 Euro geschätzt. Der Mann war betrunken und hatte Drogen genommen Auch wenn der 37-jährige Fahrer sich bei dem Crash nicht verletzte, reagierte er auf die Beamten zunehmend aggressiv als diese feststellten, dass er unter dem Einfluss von Alkohol und  Betäubungsmitteln stand. Die Beamten konnten trotzdem eine Blutprobenentnahme  durchführen. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und im Innenraum des Ford konnte auch noch eine geringe Menge Cannabis aufgefunden und beschlagnahmt werden. Aufgrund des aggressiven Verhaltens des Fahrzeugführer im Verlaufe des polizeilichen Einsatzes, nahmen die Polizisten ihn schließlich in Gewahrsam.

realisiert durch evolver group