Die Hebammen Jule Schuld (l.) und Laura Scherra (r.) verstärken Erika Bänsch (Mitte) ab November in ihrer Hebammenpraxis an der Brunnenallee. - © Anne Neul
Die Hebammen Jule Schuld (l.) und Laura Scherra (r.) verstärken Erika Bänsch (Mitte) ab November in ihrer Hebammenpraxis an der Brunnenallee. | © Anne Neul
NW Plus Logo Bünde

Hebammenpraxis bekommt Nachwuchs und verstärkt sich

Die Hebammen Jule Schuld und Laura Scherra verstärken Erika Bänsch ab November in ihrer Hebammenpraxis an der Brunnenallee. Sie haben noch Kapazitäten frei, Frauen vor und nach der Geburt zu betreuen.

Anne Neul

Bünde. Seit Jahren gibt es im Kreis Herford zu wenig Hebammen – und nicht nur dort. Viele Frauen telefonieren mehrere Geburtshelferinnen ab, bevor sie endlich eine Hebamme finden, die sie während der Schwangerschaft und im Wochenbett betreut. Kürzlich musste das Klinikum Herford erneut seinen Kreißsaal für neun Tage schließen, weil sieben von 13 Hebammen erkrankt waren (die NW berichtete). Die Frauen in Bünde und Umgebung können sich über zwei neue Hebammen freuen, die hergezogen sind und die ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG