Friedhelm Diebrok, Kreisverbandsvorsitzender des NABU Herford, vor dem Stückchen Wald in Muckum, das der NABU erworben hat. - © Meiko Haselhorst
Friedhelm Diebrok, Kreisverbandsvorsitzender des NABU Herford, vor dem Stückchen Wald in Muckum, das der NABU erworben hat. | © Meiko Haselhorst
NW Plus Logo Bünde

Nabu kauft kleinen Wald für seltene Spechte

Der NABU hat in Muckum ein knapp 800 Quadratmeter großes Areal erworben, in dem einige Buchen bereits das Zeitliche gesegnet haben. Friedhelm Diebrok erzählt, warum gerade diese Bäume stehen bleiben sollen und was dort sonst noch geschehen soll.

Meiko Haselhorst

Bünde. Rinde hat sie kaum noch, von Ästen ganz zu schweigen. Längst alles weg. Aber die Vögel scheinen sich um die Überreste der alten Rotbuche geradezu zu reißen: Im oberen Bereich hackt ein Buntspecht auf dem Stamm herum, ein paar Meter weiter unten lugt ein Kleiber aus einem kleinen Loch heraus. "Hohltauben und Kleinspechte gibt's hier auch", sagt Friedhelm Diebrok und freut sich. Freut sich vor allem darüber, dass "sein" NABU-Kreisverband das kleine Stückchen Wald in Muckum soeben gekauft hat - und die großen Bäume den Vögeln so auch weiterhin eine Heimat bieten können...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!