Im Werfer und Hunnebrocker Bruch wurden mehrere kleine Maßnahmen zum Hochwasserschutz umgesetzt. - © Gerald Dunkel
Im Werfer und Hunnebrocker Bruch wurden mehrere kleine Maßnahmen zum Hochwasserschutz umgesetzt. | © Gerald Dunkel
NW Plus Logo Bünde

Wie Bünde auch 100-jährliches Hochwasser überstehen soll

Rund 400.000 Euro soll die Maßnahme zum Hochwasserschutz kosten, die Ausschreibung wird derzeit vorbereitet. Der Deich wird von der Blankensteinstraße bis zur Sachsenstraße verlängert.

Björn Kenter

Bünde. Das Thema Hochwasserschutz beschäftigt die politischen Gremien und die Verwaltung schon seit einigen Jahren. In der Bünder Innenstadt wurden zwischen Lettow-Vorbeck-Straße und Levisonstraße bereits 2013 die Deichkronen erhöht, weitere Maßnahmen zum Aus- oder Umbau der insgesamt 10,5 Kilometer langen Deichanlagen sind in Planung, beziehungsweise zum Teil schon umgesetzt worden. So wurde im Hunnebrocker Bruch der Strangbach renaturiert, zudem entstanden sieben Retentionsmulden, die Regenwasser aufnehmen sollen. Bünde soll vor 100-jährigem Hochwasser geschützt werden ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG