Monika Worschinski steht seit 5.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Autobahn 30. - © Monika Worschinski
Monika Worschinski steht seit 5.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Autobahn 30. | © Monika Worschinski
NW Plus Logo Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen

Wintereinbruch: Autofahrer sitzen seit Stunden auf der A30 fest

Nichts geht mehr auf der Autobahn 30 bei Bünde. Mehrere Stunden stehen Autofahrer dort am Dienstag im Stau. Das Deutsche Rote Kreuz hilft mit Decken und heißem Tee.

Florian Weyand

Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen. Monika Worschinski will am Dienstagmorgen von Melle-Bruchmühlen zur Arbeit nach Bad Oeynhausen fahren. Doch nachdem der Verkehr auf der Autobahn 30 erst stockend fließt, geht es an der Anschlussstelle Kirchlengern in Fahrtrichtung Hannover nicht mehr vorwärts. "Alles ist dicht, ich stehe hier jetzt seit 5.30 Uhr", erzählt Worschinski gegenüber nw.de. Etwa 50 Meter stehe sie von der Abfahrt in Kirchlengern entfernt. Doch auch nach fünf Stunden geht es für die junge Frau keinen Meter mehr vorwärts...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG