Netto möchte um mehr als 200 Quadratmeter erweitern. - © Gerald Dunkel
Netto möchte um mehr als 200 Quadratmeter erweitern. | © Gerald Dunkel
NW Plus Logo Bünde

Trotz Veto aus Kirchlengern: Edeka und Netto dürfen in Bünde erweitern

Am Dreiländereck werden Edeka und Netto bald anbauen. Der Stadtrat hat jetzt die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans genehmigt. Doch es gibt auch Kritik.

Gerald Dunkel

Bünde. Die Bezirksregierung Detmold hat den Plänen von Edeka Sieveking und dem Discounter Netto bereits im Sommer zugestimmt. Dirk Sieveking, Chef der gleichnamigen Edeka-Filialen in Bünde, und die Planer des Discounters Netto sind jetzt wieder einen Schritt weiter, um ihre Verkaufsflächen zu erweitern. Bei Edeka handelt es sich um 450 Quadratmeter, bei Netto um 200 Quadratmeter mehr Fläche. Doch es gibt auch Kritik von den Grünen und aus der Gemeinde Kirchlengern, die befürchtet, dass Kunden abwandern könnten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!