Gerd Elbers hat sich besonders den Bürgern gegenüber verpflichtet gefühlt – erst danach der Partei. - © Martin Steffen
Gerd Elbers hat sich besonders den Bürgern gegenüber verpflichtet gefühlt – erst danach der Partei. | © Martin Steffen

NW Plus Logo Bünde Querdenker verpasst Direktmandat für die SPD

Personalien im Rat: Gerd Elbers (SPD) gehörte dem Rat seit 2014 an und hätte gerne weitergemacht. Ein Direktmandat in Spradow schaffte er nicht und Listenplatz 17 sei seiner Umbequemlichkeit geschuldet.

Gerald Dunkel

Bünde. Spricht man mit Gerd Elbers, der für die SPD seit 2014 im Stadtrat saß, über die vergangenen Jahre im Stadtparlament, betont er besonders, dass er sich in erster Linie immer den Belangen der Bürger verpflichtet sah - die Partei sei erst danach gekommen. "2014 war ich positiv überrascht, als ich direkt in den Rat gewählt wurde. Ich empfand es als meine Pflicht als Demokrat, den Menschen in Spradow eine sozialdemokratische Stimme zu geben", sagt er...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
jetzt 30% sparen

Ein Jahr lang NW+ lesen
und richtig sparen

99 € 69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Jahrespreis

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group