Für viele Menschen stehen Kirche und Glauben nicht mehr im Fokus. - © Theresa Feldhans
Für viele Menschen stehen Kirche und Glauben nicht mehr im Fokus. | © Theresa Feldhans

NW Plus Logo Verl/Schloß Holte-Stukenbrock Weniger Katholiken aus der Kirche ausgetreten: Beginn einer Kehrtwende?

Im Corona-Jahr 2020 gab es 170 Austritte in den acht Kirchengemeinden im Pastoralen Raum Am Ölbach. Das Erzbistum rechnet dennoch mit Mindereinnahmen von 60 Millionen Euro.

Karin Prignitz

Schloß Holte-Stukenbrock / Verl. Knapp 23.000 Menschen in Verl und Schloß Holte-Stukenbrock gehören einer der insgesamt acht Kirchengemeinden im Pastoralen Raum Am Ölbach an. Nach aktuellem Stand 12.403 in Verl und 10.545 in Schloß Holte-Stukenbrock. Auffällig ist, dass es im Corona-Jahr 2020 insgesamt 170 Austritte gab, im Jahr zuvor waren es noch 248. Karl-Josef Auris sieht in diesem Rückgang allerdings keine Anzeichen für eine Kehrtwende. Er ist auch skeptisch, dass es mit der momentanen Ausnahmesituation zu tun hat...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren