0
Ein Prosit auf Pollhans: Zur Erinnerung an das Volksfest stoßen an Ferdi Müller (v. l.), Ulrich Suermann, Friedrich Dransfeld, Manfred Schellert, Heinz Tromberns und Hans Hano. - © Knut Dinter
Ein Prosit auf Pollhans: Zur Erinnerung an das Volksfest stoßen an Ferdi Müller (v. l.), Ulrich Suermann, Friedrich Dransfeld, Manfred Schellert, Heinz Tromberns und Hans Hano. | © Knut Dinter

Schloß Holte-Stukenbrock Das Wochenende ohne Pollhans

Mit großem Bedauern nimmt die Ortsgemeinschaft die Absage des Traditionsfestes auf und hält die Erinnerung daran lebendig. Weihnachtsmarkt ist noch nicht abgehakt.

Knut Dinter
18.10.2020 | Stand 26.10.2020, 10:29 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Am Samstag um 14 Uhr hätte eigentlich Pollhans begonnen. Es hätte Freibier gegeben, die Kinder wären gratis Karussell gefahren. Doch die Corona-Pandemie verhinderte es. Zwölf Getreue von der Ortsgemeinschaft Schloß Holte trafen sich trotzdem zur gewohnten Zeit. Bei der Figurengruppe „Alltagsmenschen“ vor dem Rathaus hielten sie die Erinnerung an das Volksfest wach.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group