0
André Kuper, Günter Garbrecht, Hubert Kniesburges und Oliver Nickel (v. l.) haben Blumen am Obelisken in Stukenbrock-Senne niedergelegt. - © Karin Prignitz
André Kuper, Günter Garbrecht, Hubert Kniesburges und Oliver Nickel (v. l.) haben Blumen am Obelisken in Stukenbrock-Senne niedergelegt. | © Karin Prignitz

Schloß Holte-Stukenbrock Stalag-Gedenkfeier stiller als geplant

Vor 75 Jahren wurde das Kriegsgefangenenlager Stalag 326 befreit. Am Samstag sollte dazu eine Gedenkfeier stattfinden. Sie wurde verschoben.

Karin Prignitz
02.04.2020 | Stand 02.04.2020, 20:35 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Die Gedenkfeier anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Kriegsgefangenenlagers „Stalag 326“ am 2. April 1945 war eigentlich für Samstag, 4. April, auf dem Sowjetischen Ehrenfriedhof geplant gewesen. Wegen des derzeit grassierenden Coronavirus und weil Überlebende und Angehörige, die zum Teil hochbetagt sind, eingeladen worden waren, wurde die Veranstaltung jedoch abgesagt.

Mehr zum Thema