Der Angeklagte soll am Gütersloher Bahnhof mit einem Messer auf eine Frau losgegangen sein, so die Anklage. Er sieht das anders. - © Symbolfoto/picture alliance
Der Angeklagte soll am Gütersloher Bahnhof mit einem Messer auf eine Frau losgegangen sein, so die Anklage. Er sieht das anders. | © Symbolfoto/picture alliance

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Blutiger Messerangriff am Gütersloher Bahnhof: "Ich habe nichts gemacht"

Einem 31-Jährigem aus Rietberg werden vor Gericht jetzt etliche Straftaten zur Last gelegt. Er soll etwa am Bahnhof einer Frau mit einem Messer eine tiefe Schnittwunde zugefügt haben. Aus Sicht des Angeklagten war das aber ganz anders.

Nils Middelhauve

Gütersloh/Rietberg. Diebstahl, Einbruch, Betrug, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung, Schwarzfahren - es sind etliche Vorwürfe, derentwegen sich Nurdogan I. (Namen aller Betroffenen geändert) nun vor dem Bielefelder Landgericht verantworten muss. Der 31 Jahre alte Mann aus Rietberg ist unter anderem angeklagt, im Oktober des vergangenen Jahrs vor dem Gütersloher Bahnhof mit einem Messer auf eine Frau losgegangen zu sein.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema