Die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück geht einen Sonderweg - mit dem nicht alle einverstanden sind. - © Thorsten Gödecker
Die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück geht einen Sonderweg - mit dem nicht alle einverstanden sind. | © Thorsten Gödecker
NW Plus Logo Rheda-Wiedenbrück

Lockdown für Feuerwehren im Kreis Gütersloh - Rheda-Wiedenbrück zieht nicht mit

Seit Überschreiten des Warnwerts von 50 empfiehlt die Kreisleitung allen Feuerwehren, auf Treffen zu verzichten. Rheda-Wiedenbrück geht einen Sonderweg. Und das sorgt für Kritik.

Marion Pokorra-Brockschmidt

Rheda-Wiedenbrück. Die Überschreitung des Coronawarnwerts von 50 im Kreis Gütersloh hat auch Auswirkungen auf die Feuerwehr. Der Vorstand der Kreisfeuerwehr hat "dringende Empfehlungen" ausgesprochen, um die Einsatzkräfte vor dem Coronavirus zu schützen. Denen folgen die Feuerwehren in zwölf Kommunen des Kreises sowie sechs betriebliche Feuerwehren. "Die in Rheda-Wiedenbrück als einzige nicht", sagt Uwe Theismann, stellvertretender Kreisbrandmeister...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema