0
So sieht das Bielefelder Krematorium am Sennefriefhof aus, in dem auch Verstorbene aus dem Kreis Gütersloh verbrannt werden. Die Alte Kapelle, die Arkaden und das Krematoriumsgebäude von 1929 stehen unter Denkmalschutz. Ein gläserner Übergang führt hinüber in den Neubau. - © Susanne Lahr
So sieht das Bielefelder Krematorium am Sennefriefhof aus, in dem auch Verstorbene aus dem Kreis Gütersloh verbrannt werden. Die Alte Kapelle, die Arkaden und das Krematoriumsgebäude von 1929 stehen unter Denkmalschutz. Ein gläserner Übergang führt hinüber in den Neubau. | © Susanne Lahr

Kreis Gütersloh Wo im Kreis Gütersloh das erste Krematorium geplant ist

In Herzebrock-Clarholz möchte der Rat am Mittwoch den Weg für den Bau eines Krematoriums frei machen. Das stößt bei den Bürgern nicht generell auf Begeisterung.

Anja Hustert
09.12.2019 | Stand 09.12.2019, 13:24 Uhr

Herzebrock-Clarholz. Über den Tod wird nicht gerne gesprochen. Doch in Herzebrock-Clarholz wird seit einigen Wochen darüber diskutiert. Die Gemeinde möchte im Bereich des Kommunalfriedhofs an der Gütersloher Straße ein Krematorium errichten. Am Mittwoch soll der Rat die baurechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group