Nach dem Massenausbruch bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück musste Konzernchef Clemens Tönnies Rede und Antwort stehen. - © Patrick Menzel
Nach dem Massenausbruch bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück musste Konzernchef Clemens Tönnies Rede und Antwort stehen. | © Patrick Menzel

NW Plus Logo 1.400 Mitarbeiter infiziert Nach Corona-Massenausbruch 2020: Ermittlungen gegen Tönnies jetzt eingestellt

Nach dem Corona-Ausbruch in Deutschlands größtem Schlachtbetrieb in Rheda-Wiedenbrück vor zwei Jahren hatte die Staatsanwaltschaft gegen die Geschäftsführung um Clemens Tönnies ermittelt. Der Vorwurf: fahrlässige Körperverletzung.

Carsten Linnhoff

Exklusiv für
Abonnenten

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Jahresabo
118,80 € 99 €
Testmonat
1 €

danach 9,90 € pro Monat

Kaufen

jederzeit kündbar

Exklusive NW+-Updates per E-Mail

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema