Nachts wird Gütersloh seine Beleuchtung in den Straßen für mehrere Stunden ausschalten. Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt soll aber bleiben. - © Andreas Fruecht
Nachts wird Gütersloh seine Beleuchtung in den Straßen für mehrere Stunden ausschalten. Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt soll aber bleiben. | © Andreas Fruecht

NW Plus Logo Energiekrise Nachts gehen die Straßenlichter aus: So will Gütersloh im Winter Energie einsparen

Die Stadt hat einen Plan mit Maßnahmen vorgestellt. Unter anderem wird in den Schulen das Warmwasser weitgehend abgeschaltet, erklärt Bürgermeister Morkes.

Gütersloh. Die Stadt Gütersloh hat hinsichtlich der Energiemangellage reagiert und einen Maßnahmenplan zur Einsparung von Strom und Gas erarbeitet. Bürgermeister Norbert Morkes hat die in einer Arbeitsgruppe mit der Politik abgestimmten Maßnahmen am Montag, 19. September, in der Sitzung des Hauptausschusses vorgestellt. Sie werden nun unmittelbar umgesetzt, bei einigen ist dies bereits geschehen. Die Bandbreite reicht von der Absenkung der Temperatur in allen städtischen Gebäuden bis hin zur stundenweisen Abschaltung der Straßenbeleuchtung in der Nacht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema