Christine Lang, Juristin, Kämmerin, Beigeordnete, wechselt nach 35 Jahren im Gütersloher Rathaus in den Ruhestand. Das Bewerbungsverfahren für ihre Nachfolge läuft. - © Jens Dünhölter
Christine Lang, Juristin, Kämmerin, Beigeordnete, wechselt nach 35 Jahren im Gütersloher Rathaus in den Ruhestand. Das Bewerbungsverfahren für ihre Nachfolge läuft. | © Jens Dünhölter

NW Plus Logo Gütersloh Wachsam bis zum Schluss: Langjährige Kämmerin in Gütersloh hört auf

35 Jahre hütete Christine Lang die städtischen Finanzen. Sie sei Güterslohs „heimliche Bürgermeisterin“ gewesen, sagt Norbert Morkes. Nun ist sie raus.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Kämmerer sind Spaßbremsen, von Amts wegen. Ständig müssen sie mahnen, appellieren, Bedenken tragen, all die schönen Blütenträume der Politiker zerpflücken. Das auszuhalten, fällt nicht jedem leicht. Christine Lang war in der Lage dazu – und deswegen in ihrer Rolle als Kämmerin und Erste Beigeordnete so idealbesetzt. 35 Jahre hat Lang über die Finanzen der Stadt Gütersloh gewacht. Sie hat um jeden kommunalen Euro gerungen, als sei es ihr eigener – das unterstreichen wirklich alle, die mit ihr zu tun hatten...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema