Beschreibung 

Der Sportverein Spexarder bekommt seine Sporthalle an der Bruder-Konrad-Straße zurück. - © Andreas Frücht
Beschreibung

Der Sportverein Spexarder bekommt seine Sporthalle an der Bruder-Konrad-Straße zurück. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Weniger Geflüchtete als erwartet: SV Spexard bekommt Sporthalle zurück

800 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind derzeit offiziell in der Dalkestadt registriert. In der Frage der Unterbringung verzichtet die Stadt auf ein Hotel sowie die Spexarder Sporthalle. Auch die Stadthalle spielt längst keine Rolle mehr, weil die Kapazitäten ausreichen. Dennoch ist Vorsicht geboten.

Christian Bröder

Gütersloh. Während nur zwei Flugstunden von Deutschland entfernt auch zwei Monate nach seinem Beginn weiter ein Krieg tobt, scheint sich die Situation um die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge in der Stadt Gütersloh vorerst etwas entschärft zu haben. Noch Mitte März hatte die Stadt angesichts besorgniserregender Prognosen erklärt, innerhalb eines Monats Platz für 1.600 Menschen schaffen zu wollen. Mittlerweile verzichtet die Verwaltung jedoch auf die Anmietung des Hotel Stadt Gütersloh und auch in die bereits als Übergangsquartier avisierte Sporthalle in Spexard werden keine Flüchtlinge...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema