Eine Spur der Verwüstung hinterlassen die Automatensprenger teilweise so wie hier in Steinhagen - und versetzten Anwohnerinnen und Anwohner in Angst und Schrecken. - © Andreas Frücht
Eine Spur der Verwüstung hinterlassen die Automatensprenger teilweise so wie hier in Steinhagen - und versetzten Anwohnerinnen und Anwohner in Angst und Schrecken. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Viele Geldautomaten-Sprengungen – so reagieren Banken im Kreis Gütersloh

Etliche Geldautomaten haben Kriminelle in NRW seit Jahresbeginn bereits attackiert. Die NW hat nachgefragt, wie Banken im Kreis Gütersloh sich, ihre Kundschaft und Anwohner schützen wollen. Eine interaktive Karte zeigt alle Taten.

Irja Most

Kreis Gütersloh. Die räuberischen Attacken auf Geldautomaten sind bereits zu Jahresbeginn in NRW rekordverdächtig hoch. Mehr als 30 Taten zählt das Landeskriminalamt NRW für 2022, teilweise seien die Beutezüge erfolgreich gewesen, teilweise sei es beim Versuch geblieben. Entwarnung kann es also nicht geben. Grund für die moderaten Zahlen im vergangenen ersten Halbjahr seien die nächtlichen Ausgangssperren in den Niederlanden gewesen. Denn die Täter, die auch im Kreis Gütersloh Geldautomaten im Visier haben, kämen aus den Niederlanden aus dem Raum Utrecht/Amsterdam. Die Gruppen bestünden nach Kenntnisstand des LKA aus 500 bis 600 Personen in einer Altersspanne von etwa 18 bis 35 Jahren. Immerhin einen 22-jährigen Tatverdächtigen konnten die Behörden im Zusammenhang mit einer Tat in Steinhagen im Januar per DNA-Spur ermitteln.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema