626 Mieleaner ließen am "Autofreien Tag" ihre Wagen stehen und sattelten auf Rad, Bahn, Bus oder ihre zwei Beine um. Als Nachweis schickten sie Bilder von sich, angehängt die Daten ihrer Fitnessapps oder ihre Zugtickets. - © picture alliance/dpa
626 Mieleaner ließen am "Autofreien Tag" ihre Wagen stehen und sattelten auf Rad, Bahn, Bus oder ihre zwei Beine um. Als Nachweis schickten sie Bilder von sich, angehängt die Daten ihrer Fitnessapps oder ihre Zugtickets. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Gütersloh Miele stiftet einen kompletten Wald in Gütersloh

Das Unternehmen bezahlt 1.300 Bäume. Die Spende resultiert aus einer ungewöhnlichen Aktion der Mitarbeiter, die dem Aufruf zum autofreien Tag gefolgt waren.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Einmal nur mit dem Fahrrad statt Auto zur Arbeit fahren, und schon wächst ein neuer Baum – schön, wenn es immer so einfach wäre. Doch was Miele zusammen mit der Stadt unlängst ausbaldowerte, entspricht genau diesem Gedanken. Wer es nicht glaubt, kann sich den werdenden Wald ja bei einem Spaziergang hinter dem Flughafengelände ansehen. Dort, auf 7.800 Quadratmeter, hat die Stadt Bäume gepflanzt, für die sich die Miele-Beschäftigten im wahrsten Sinne des Wortes abgestrampelt haben. Am internationalen autofreien Tag, im vergangenen Jahr am 22...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema