Die Corona-Zahlen steigen. Das könnte bald auch wieder Einschränken für den Amateursport bedeuten. - © Symbolfoto/picture alliance
Die Corona-Zahlen steigen. Das könnte bald auch wieder Einschränken für den Amateursport bedeuten. | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

2G-Regel im Amateursport: Ungeimpften droht bald der Ausschluss

In Sachsen und Baden-Württemberg gelten für den Amateursport bereits wieder strengere Vorschriften. NRW diskutiert über die 2G-Regel. Was diese für Sportler in der Region bedeuten könnte.

Dennis Bleck

Kreis Gütersloh. Die Corona-Zahlen steigen rasant. Bundesweit klettern Sieben-Tage-Inzidenz und Neuinfektionen auf ein Rekordhoch. Einer der Gründe ist sicher: Noch immer sind zu große Teile der Bevölkerung nicht geimpft. Gleichzeitig macht es die kalte Jahreszeit dem Virus leichter, sich zu verbreiten. Das bekommt unlängst auch der Amateursport wieder zu spüren. Landrat macht sich für 2G im Freizeitbereich stark Die Handballer des TuS Brockhagen und der Spvg. Hesselteich hatten am Wochenende nach Corona-Fällen im Kader unfreiwillig spielfrei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG