Ralph Brinkhaus bedankte sich für den "Vertrauensbeweis" durch die Wähler. - © picture alliance
Ralph Brinkhaus bedankte sich für den "Vertrauensbeweis" durch die Wähler. | © picture alliance
NW Plus Logo Gütersloh

Aus drei Abgeordneten wird einer: Nur noch Brinkhaus hält die Fahne hoch

Bitter für den Kreis Gütersloh: Die Riege der heimischen Abgeordneten ist von drei auf eins geschrumpft. Die Kandidaten von SPD und FDP scheitern knapp.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Die Bundestagswahl hat die Riege der heimischen Abgeordneten arg gefleddert. Statt mit drei Abgeordneten wird der Kreis Gütersloh künftig nur noch mit einem Vertreter in Berlin vertreten sein: Ralph Brinkhaus (53). Der CDU-Mann aus Rheda-Wiedenbrück ließ am Wahlsonntag zwar ebenso Federn wie seine Gesamtpartei, setzte sich aber zum vierten Mal in Folge mit deutlichem Abstand gegen seine Kontrahenten durch. Die Gütersloherin Elvan Korkmaz-Emre (SPD) und der Harsewinkeler Udo Hemmelgarn (AfD) hingegen gehören nicht mehr dem Parlament an...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG