0
SPD-Politikerin Elvan Korkmaz-Emre, hier mit Thorsten Klute, hat den Wiedereinzug in den Bundestag knapp verpasst. - © Andreas Frücht
SPD-Politikerin Elvan Korkmaz-Emre, hier mit Thorsten Klute, hat den Wiedereinzug in den Bundestag knapp verpasst. | © Andreas Frücht

Gütersloh Brinkhaus gewinnt Direktmandat, Korkmaz-Emre nicht mehr im Bundestag dabei

Der CDU-Abgeordnete holt sich ein viertes Mal das Direktmandat im Kreis Gütersloh. Sein Vorsprung schmilzt, ist aber weiter beträchtlich. Elvan Korkmaz-Emre (SPD) hat den Sprung nach Berlin verpasst.

Ludger Osterkamp
27.09.2021 | Stand 27.09.2021, 16:17 Uhr

Gütersloh. Der Sieger war nicht da. Nicht, weil Ralph Brinkhaus die Erdrutsch-Verluste seiner Partei so zusetzten, auch nicht, weil sein persönliches Ergebnis um einiges in den Keller rutschte, sondern schlicht, weil er in Berlin gefragt war. Brinkhaus ist in der Bundespolitik eine zu große Nummer, um der großen Bühne einfach fernbleiben zu können. Doch Fakt ist: Der Kandidat der CDU im Kreis Gütersloh hat trotz aller Kalamitäten erneut einen klaren Sieg eingefahren und wird daher auch in der nächsten Legislaturperiode dem Bundestag angehören und dort die Interessen des Kreises vertreten.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG