0
Matthias Haeder und sein FCG kamen gegen Haltern nicht über ein 0:0 hinaus. - © Jens Dünhölter
Matthias Haeder und sein FCG kamen gegen Haltern nicht über ein 0:0 hinaus. | © Jens Dünhölter

Fußball-Oberliga Trotz vieler Chancen reicht es für den FC Gütersloh nur zum Remis

Der FC Gütersloh spielt 0:0 gegen TuS Haltern. Halterns Trainer Timo Ostdorf sieht seine Strategie aufgegangen. Stürmer Matthias Haeder fand das Publikum klasse.

Wolfgang Temme
12.09.2021 | Stand 12.09.2021, 21:27 Uhr

Gütersloh. Die Bäume wachsen für den FC Gütersloh nicht automatisch in den Himmel – auch nicht im Heidewald. Eigentlich waren die Voraussetzungen wie geschaffen, um im heimischen Ohlendorf-Stadion nach langer Corona-Pause wieder ein schönes Fußballfest zu feiern. Das Wetter passte, die Kulisse war mit 735 Zuschauern gut und die Oberligamannschaft erspielte sich gegen den TuS Haltern zahlreiche hochkarätige Chancen. Das einzige was fehlte, waren die Tore und der zweite Saisonsieg. „Es fühlt sich an wie zwei Punkte verloren", befand sich denn auch Trainer Julian Hesse angesichts des mageren 0:0-Punktes eher im Niederlagen-Modus.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG