Vom Herbst an können sich im Kreis Gütersloh bestimmte Versicherte in Apotheken vor Influenza schützen lassen. - © Andreas Frücht
Vom Herbst an können sich im Kreis Gütersloh bestimmte Versicherte in Apotheken vor Influenza schützen lassen. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Gütersloher Apotheker dürfen bald gegen Grippe impfen

Vom Herbst an können sich im Kreis Gütersloh bestimmte Versicherte in Apotheken vor Influenza schützen lassen. Die hiesige Region ist Teil eines Modellversuchs, der die Durchimpfungsrate steigern soll.

Christian Bröder

Gütersloh. Die Gütersloherin Anja Riyazi gehört zu den ersten Apothekern in Westfalen-Lippe, die offiziell gegen Grippe impfen dürfen. Sie hat gerade in Münster unter ärztlicher Aufsicht eine entsprechende Schulung absolviert. Nun will die 43-Jährige ihre neu gewonnenen Kenntnisse alsbald in der Praxis anwenden. Den passenden Rahmen dafür liefert ihr ein Modellversuch, an dem der Kreis Gütersloh beteiligt ist. In teilnehmenden Apotheken können sich (vorerst nur) Versicherten der AOK Nordwest ab dem kommenden Herbst den Impfschutz gegen die Virusgrippe verabreichen lassen. Mehr als 700 Apotheken sollen sich in Westfalen-Lippe beteiligen – auf freiwilliger Basis. „Wir machen mit“, sagt Anja Riyazi. Auch weitere Pharmazeuten aus der Region nehmen teil.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema