Impfen für alle: Im Juni soll die Priorisierung aufgehoben werden. - © Pixabay
Impfen für alle: Im Juni soll die Priorisierung aufgehoben werden. | © Pixabay
NW Plus Logo Gütersloh

Bis Mitte August sollen im Kreis Gütersloh alle geimpft sein

Allgemeinmediziner befürworten den Wegfall der Impfpriorisierung - sofern vorher die Über-60-Jährigen versorgt sind. Weniger Bürokratie würde das Impftempo deutlich erhöhen.

Anja Hustert

Gütersloh. Ab Juni soll jeder, der gegen Corona geimpft werden möchte, sich um einen Termin kümmern können. Dann soll die jetzt geltende Impfpriorisierung wegfallen. Für Heinz-Josef Sökeland, Allgemeinmediziner aus Harsewinkel und Vorsitzender des Kreis-Gesundheitsausschusses, ist das eine gute Nachricht. „Dann können wir wesentlich schneller impfen", sagt er. Die jetzige Bürokratie koste in den Praxen einfach zuviel Zeit. „Jetzt muss ich vier Anrufe tätigen, um einen Termin zu vergeben", erzählt er...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG