Tiny Houses - dt. winzige Häuser - sind derzeit absolut im Trend. In Harsewinkel und Borgholzhausen sollen spezielle Flächen dafür ausgewiesen werden. - © Symbolfoto/picture alliance
Tiny Houses - dt. winzige Häuser - sind derzeit absolut im Trend. In Harsewinkel und Borgholzhausen sollen spezielle Flächen dafür ausgewiesen werden. | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Erste Tiny-House-Siedlung im Kreis Gütersloh: Noch mehr Baugebiete geplant?

Leben auf wenigen Quadratmetern: In Harsewinkel sollen sechs der beliebten Mini-Häuser entstehen, das Interesse ist schon im Vorfeld riesig. Ziehen andere Kommunen jetzt nach?

Lena Vanessa Niewald

Kreis Gütersloh. Klein, kleiner - Tiny House. Wohnen auf minimalem Raum liegt derzeit total im Trend. Immer mehr Deutsche können sich vorstellen, langfristig in einem Mini-Haus zu leben. Auf wenigen Quadratmetern. Nur das Nötigste. Auch im Kreis Gütersloh scheinen einige mit dieser Wohnform zu liebäugeln. Bereits im vergangenen Jahr hatte Kai Funke, Ratsmitglied in Steinhagen, ein spezielles Baugebiet für Kleinstgebäude beantragt - damals allerdings ohne Erfolg. In anderen Kommunen werden die Pläne jetzt tatsächlich konkreter...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema