0
In der Stichwahl um den Parteivorsitz der CDU setzte sich Armin Laschet (rechts) gegen Friedrich Merz durch. - © Picture Alliance
In der Stichwahl um den Parteivorsitz der CDU setzte sich Armin Laschet (rechts) gegen Friedrich Merz durch. | © Picture Alliance

Kreis Gütersloh So denken Delegierte aus dem Kreis Gütersloh über den neuen CDU-Chef Laschet

Beim digitalen Parteitag ist der NRW-Ministerpräsident zum Vorsitzenden gewählt worden. Eine Delegierte aus dem Kreis glaubt, dass nun große Herausforderungen auf ihn warten.

Max Maschmann
16.01.2021 | Stand 17.01.2021, 10:17 Uhr

Kreis Gütersloh. Der Wunsch der heimischen Parteibasis hat sich nicht erfüllt. Wäre es nach ihr gegangen, wäre vermutlich Friedrich Merz beim digitalen Parteitag zum neuen Vorsitzenden der CDU gewählt worden. Darauf lässt zumindest die Online-Umfrage des Kreisverbands Gütersloh schließen, die Merz zuletzt vorne sah. Die Delegierten hatten jedoch das letzte Wort und sprachen sich dabei mehrheitlich für Armin Laschet und gegen Merz aus. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident gewann die Stichwahl am Samstag mit 521 zu 466 Stimmen. Der dritte Kandidat, Norbert Röttgen, war im ersten Wahlgang gescheitert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG