Die Taxifahrer Uli Holt (links) und Jürgen Dietrich warten am Gütersloher Bahnhof nicht selten über zwei Stunden auf einen neuen Kunden. - © Christian Geisler
Die Taxifahrer Uli Holt (links) und Jürgen Dietrich warten am Gütersloher Bahnhof nicht selten über zwei Stunden auf einen neuen Kunden. | © Christian Geisler
NW Plus Logo Gütersloh

Gütersloher Taxi-Unternehmer von Corona-Krise extrem hart erwischt

Taxifahrer aus dem Kreisgebiet berichten von Umsatzverlusten von bis zu 75 Prozent. Durch den Lockdown fällt auch noch das Weihnachts- und Silvestergeschäft aus. Die London-Taxis bereiten den Unternehmen zusätzliche Sorge.

Christian Geisler

Kreis Gütersloh. Jeden Tag in der Woche steht Uli Holt als selbständiger Taxifahrer mit seinem Wagen am Gütersloher Bahnhof und wartet auf Fahrgäste. „Manchmal vergehen bis zu zwei Stunden, ehe ich einen neuen Kunden begrüßen kann", sagt er im Gespräch. Am Tag fahre er vielleicht sechs bis sieben Personen zu einem gewünschten Ziel - „vor Corona waren es mal deutlich mehr. Über 50 Prozent meines Umsatzes sind durch die Pandemie weggebrochen." So wie ihm gehe es zahlreichen anderen Taxifahrern und -unternehmen im Kreisgebiet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema