Ben Blomberg, zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei der Firma Tassikas, zeigt, wie einige der Mehrfamilienhäuser aussehen sollen. Das Besondere: Die gestaffelte Bauweise macht es möglich, dass sich sogar die Bewohner des Obergeschosses einen Garten anlegen können. Unternehmer und Investor Dimitrios Tassikas präsentiert eine neue Darstellung des gesamten Quartiers. - © Andreas Frücht
Ben Blomberg, zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei der Firma Tassikas, zeigt, wie einige der Mehrfamilienhäuser aussehen sollen. Das Besondere: Die gestaffelte Bauweise macht es möglich, dass sich sogar die Bewohner des Obergeschosses einen Garten anlegen können. Unternehmer und Investor Dimitrios Tassikas präsentiert eine neue Darstellung des gesamten Quartiers. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh So könnte Deutschlands erste Wasserstoff-Siedlung in Gütersloh aussehen

Der Unternehmer Dimitrios Tassikas will ein Quartier in Avenwedde zu Deutschlands erster Wasserstoff-Siedlung machen. Nun liegen erste Entwürfe für die Häuser und ein "Big Picture" vor.

Ludger Osterkamp

Exklusiv für
Abonnenten

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Jahresabo
118,80 € 99 €
Testmonat
1 €

danach 9,90 € pro Monat

Kaufen

jederzeit kündbar

Exklusive NW+-Updates per E-Mail

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema