Dass die Fraktionen im jüngsten Umweltausschuss alle klimarelevanten Anträge ablehnten, zeuge von einem falschen Kurs, sagt Achim Hertzke vom BUND. - © Andreas Frücht
Dass die Fraktionen im jüngsten Umweltausschuss alle klimarelevanten Anträge ablehnten, zeuge von einem falschen Kurs, sagt Achim Hertzke vom BUND. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Klimaschützer kritisiert Entschlüsse: "Umweltschutz trotz knapper Kassen möglich"

Der Vertreter der heimischen Umweltschutzverbände kritisiert den politischen Umgang mit klimarelevanten Anträgen. Die Stadt könne auch etwas mit Maßnahmen bewirken, die ihr nichts kosten.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Der Vertreter der heimischen Umweltschutzverbände hat erneut seine Sorge über eine verfehlte städtische Klimapolitik geäußert. Dass die Fraktionen im jüngsten Umweltausschuss alle klimarelevanten Anträge ablehnten, zeuge von einem falschen Kurs, sagt Achim Hertzke vom BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz). Wie schon vor zwei Wochen, als sich die Gütersloher Politik mehrheitlich gegen Photovoltaik entlang der A 2 und gegen Balkonkraftwerke aussprach, prangerte Hertzke ein "Denken von vorgestern" an...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group