0
Die Grünen sowie die CDU haben ein gemeinsames Ziele: weniger Verkehr im Ort. Nur die Wege dorthin seien unterschiedlich. - © Andreas Frücht
Die Grünen sowie die CDU haben ein gemeinsames Ziele: weniger Verkehr im Ort. Nur die Wege dorthin seien unterschiedlich. | © Andreas Frücht

Gütersloh Wegen geplanter Ortsumgehung: Friedensgespräche für Friedrichsdorf angedacht

Im Streit um die geplante Ortsumgehung hat der Hauptausschuss eine konstruktive Beilegung des Konfliktes beschlossen.

Rainer Holzkamp
28.01.2020 | Stand 27.01.2020, 19:47 Uhr

Gütersloh. Die Zweifel an den Erfolgsaussichten waren unüberhörbar. Gleichwohl hat der Hauptausschuss am Montag im Streit um die geplante Ortsumgehung Friedrichdorf beschlossen, ein professionell geführtes Mediationsverfahren einzuleiten. Mit dieser Art Friedensgespräche sollen die verhärteten Fronten zwischen Befürworter- und Gegnerinitiativen aufgebrochen werden. Für den Antrag der CDU, die eine entsprechende Anregung des Friedrichsdorfer NW-Lesers Hans-Werner Miele aufgegriffen hatte, stimmten am Ende alle Fraktionen mit Ausnahme der SPD.

realisiert durch evolver group