Die eine geht, der andere bleibt: Dariusz Jakubowski, bislang Vize, folgt auf Gabi Neumann, die Montag aus Verärgerung hingeschmissen hat. - © Wolfgang Temme
Die eine geht, der andere bleibt: Dariusz Jakubowski, bislang Vize, folgt auf Gabi Neumann, die Montag aus Verärgerung hingeschmissen hat. | © Wolfgang Temme

Gütersloh Streit ums Geld: Vorsitzende des Stadtsportverbandes tritt mit sofortiger Wirkung zurück

Die Vorsitzende Gabi Neumann tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Anlass für den Streit ist ein Tauziehen um Landeszuschüsse. Manche Vereine finden, der FC Gütersloh kommt zu gut dabei weg.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Die Vorsitzende des Stadtsportverbandes (SSV), Gabi Neumann, hat ihren Rücktritt erklärt. Die 61-Jährige legte ihr Amt am Montag mit sofortiger Wirkung nieder. Neumann zieht damit die Konsequenzen aus einem Streit, der unter den Vereinen und auch innerhalb des SSV-Vorstandes um die Vergabe von Landeszuschüssen entstanden ist. „Ich sehe keine Basis mehr, dem SSV in Zukunft vorzustehen und zu führen", heißt es in ihrem Rücktrittsschreiben, das Montagabend den politischen Fraktionen im Sportausschuss vorgelesen wurde...

realisiert durch evolver group