0
Abteilungsleiter Tobias Fischer (l.) und Frank Linke von der Bauüberwachung bei Straßen NRW erläuterten anhand Plänen den Bauablauf. - © Andreas Frücht
Abteilungsleiter Tobias Fischer (l.) und Frank Linke von der Bauüberwachung bei Straßen NRW erläuterten anhand Plänen den Bauablauf. | © Andreas Frücht

Gütersloh Eine Sperrung nach der anderen: Das sind die kommenden Baustellen in Gütersloh

Ab Montag läuft zwar der Verkehr wieder auf der Spexarder Straße und über den neuen Knotenpunkt am Hüttenbrink - aber in und um Spexard kommt es schon wieder zu weiteren Sperrungen

Rainer Holzkamp
17.05.2019 | Stand 16.05.2019, 18:39 Uhr

Gütersloh. Fast verzweifelt haben sich viele Autofahrer in diesen Tagen die gleiche Frage gestellt: „Wann ist die Spexarder Straße endlich fertig?" Die Antwort kann erst jetzt, dafür mit Sicherheit gegeben werden: Am kommenden Montag, 20. Mai, wird die sanierte Landstraße 787 samt Radweg nach acht Monaten Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben – allerdings nur auf dem zwei Kilometer langen Abschnitt zwischen der Einmündung Sundernstraße und der Autobahnbrücke. Ebenfalls wieder geöffnet wird der abzweigende Hüttenbrink, der wegen des neuen Gewerbegebietes auf dem nordöstlichen Abschnitt für mehr und schwereren Verkehr ausgebaut wurde.

realisiert durch evolver group