0
Raphaela Kula vor ihrem Wohnhaus, dem Ostbahnhof. Stündlich halten hier Nahverkehrszüge, aber nur wenige Passanten steigen ein oder aus und schauen in ihre Fenster oder auf ihre Terrasse. - © Andreas Zobe
Raphaela Kula vor ihrem Wohnhaus, dem Ostbahnhof. Stündlich halten hier Nahverkehrszüge, aber nur wenige Passanten steigen ein oder aus und schauen in ihre Fenster oder auf ihre Terrasse. | © Andreas Zobe

Bielefeld Bielefelder Frauenpreis: Künstlerin Raphaela Kula im großen Porträt

Raphaela Kula will mit ihren Aktionen und Performances nicht anecken. Getrieben von Neugier und Entdeckergeist freut sie sich auf die Reaktionen ihrer Klientel.

Heimo Stefula
04.10.2022 | Stand 06.10.2022, 22:02 Uhr

Bielefeld. Natur pur: Waschbären schnüffeln sich durch das Gleisbett, Eichhörnchen huschen über die, mit Blumentöpfen vollgestopfte Terrasse und nachts klopft der Eisenspecht an den Stromversorgungsmasten der Züge. Wer klopft?

Mehr zum Thema