0
Spektakulärer Zuwanderer: Der tropisch bunt anmutende Vogel wird neuerdings immer öfter in Bielefeld gesichtet. - © Andreas Schäfferling
Spektakulärer Zuwanderer: Der tropisch bunt anmutende Vogel wird neuerdings immer öfter in Bielefeld gesichtet. | © Andreas Schäfferling

Bielefeld Wie ein Regenbogen: Spektakulärer Vogel in Bielefeld gesichtet

Vielen Tierarten machen die Klimaveränderungen zu schaffen. Einige Arten profitieren jedoch.

Andreas Schäfferling
07.08.2022 | Stand 10.08.2022, 18:32 Uhr

Bielefeld. Der vom Menschen verursachte Klimawandel hat durch Starkregen, Stürme und Hitzewellen auch in Deutschland bereits erhebliche Schäden angerichtet. Heimische Tier- und Pflanzenarten kommen zwar seit Jahrtausenden mit längeren Frostperioden und nasskalten Sommern zurecht, aber nicht allen gelingt es, sich in kürzester Zeit an die neuen Bedingungen anzupassen. Gleichzeitig eröffnen sich für wärmeliebende Arten Chancen, in Mitteleuropa neue Lebensräume zu erobern. Das macht sich auch in unserer Region bemerkbar.

Mehr zum Thema